Herrenwasserball

Markus Köhler
Trainer

Informationen zum Wasserball:

Wasserball ist eine kampfbetonte Ballsportart und nebenbei die älteste olympische Mannschaftssportart.

Wasserball beim SVB geht jedoch weit darüber hinaus. Wir sind eine über Jahre bzw. Jahrzehnte gewachsene Gemeinschaft. Diese zieht sich von der 1. Mannschaft, die mittlerweile eine feste Größe in der Oberliga Baden-Württemberg (3. Liga) ist, über die 2. und 3. Mannschaft bis hin zu unseren Jugend-Teams und der Poolball-Gruppe.

Für uns zählen Werte wie Gemeinschaftsgefühl, ein vielschichtiges Angebot und Förderung der Jugend. Durch unsere Struktur und viele gemeinsame Aktivitäten, auch außerhalb des Wassers, können wir Wettkampf und Spaß, Leistungsmotivation und Zielorientiertheit mit Freundschaft und familiärem Zusammengehörigkeitsgefühl generationenübergreifend miteinander verbinden.

1. Mannschaft / Oberliga:

Dieses Team bildet die Spitze unseres Vereins und dient als Perspektive für junge Spieler aus den eigenen Reihen und der Umgebung. Unterstützt werden die Talente von einigen erfahrenen Spielern aus der ersten und zweiten Liga. Sportlich wollen wir in der Oberliga bestehen und uns ständig weiterentwickeln. Wir haben den Baden-Württembergischen Pokal 2016 wieder an die Enz geholt, den wir bereits 2014 gewinnen konnten, sowie die Qualifikation für den SSV-Pokal erreicht.

Als amtierender Vizemeister der Oberliga Baden-Württemberg wollen wir in der Saison 2016/ 2017 um die Qualifikation zum Aufstiegsturnier in die 2. Wasserballliga kämpfen. Trainiert wird die Mannschaft von Markus Köhler und György Csanyi.

2. Mannschaft / Bezirksliga:

Als Aufsteiger in die Bezirksliga haben wir nicht nur den Klassenerhalt 2016 gesichert, sondern sind überraschend Meister geworden. Mit einer sehr jungen Mannschaft, die hier an die 1. Mannschaft herangeführt werden soll, steht hier alles unter dem Motto „Lernen, Erfahrung sammeln und Persönlichkeitsentwicklung“. Trainiert wird diese Mannschaft von Markus Köhler und Timo Wilhelm.

3. Mannschaft / A-Klasse:

Die Mischung macht’s: Hier spielen erfahrene und junge Spieler sowie Spielerinnen zusammen. Der Spaß und die sportliche Betätigung stehen im Vordergrund.

Jugendmannschaften / Poolball:

Die Jugendmannschaften des SVB treten in der Bezirksliga Jugendrunde an und sollen dort erste Wettkampferfahrungen machen.
Die Poolball-Gruppe bildet den Unterbau und soll spielerisch an den Wasserballsport heranführen. Mehr Informationen befinden sich auf der Homepage des SVB im Bereich Jugend-Wasserball. Trainiert werden die Jugendmannschaften von Arne Mielke und Dennis Wildner, selbst aktive Spieler, die die Jugendmannschaften des SVB durchlaufen haben.

Ziele und Erfolge:

Wasserball beim SV Bietigheim geht auf eine lange Tradition zurück. Bereits in der 80er Jahren wurde auf Bezirksebene gespielt.

In den 90er und 00er Jahren prägten vor allem aus der eigenen Schwimmabteilung stammende Athleten die Mannschaft. So erspielte man sich einen Stammplatz in der Bezirksliga Mittlerer Neckar. Die größten sportlichen Erfolge dieser Zeit waren vereinzelte Aufstiege in die Verbandsliga, denen aber jeweils der sofortige Abstieg folgte. Ein weiterer Erfolg war die Teilnahme am Finale des Bezirkspokals im Jahre 2007.

In den letzten 10 Jahren zeigt die Erfolgskurve des SVB steil nach oben. Durch die hervor-ragende Jugendarbeit unter der Mitwirkung des ehemaligen Spielers Jürgen Leucht, konnten die ersten Jugendspieler in die Herren-Mannschaft integriert werden. Auch die Stammspieler blieben dem Verein treu und trugen dazu bei, die Jugendlichen heranzuführen – Grundlage für die ersten größeren Erfolge des Wasserballs beim SV Bietigheim.

Saison 2010 / 2011

Zur Saison 2010/2011 kehrte der ehemalige SVB Leistungsschwimmer und Spieler Markus Köhler als Spielertrainer zurück. Zusammen mit Wasserballwart Timo Wilhelm und dem heutigen Präsidenten Michael Bertet wurde das Training sowie die Organisation der Wasserballabteilung professionalisiert. Als Ergebnis erreichte die Mannschaft auf Anhieb die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit den Aufstieg in die Verbandsliga. Das Ziel des Klassenerhaltes wurde im Folgejahr erstmalig erreicht.

Saison 2012 / 2013

Die Saison 2012/2013 wurde zum Meilenstein – die 1. Mannschaft schaffte erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg, Deutschlands dritthöchster Liga. Gleichzeitig stieg die aus überwiegend jungen Spielern bestehende 2. Mannschaft in die Bezirksliga Mittlerer Neckar auf. Das Double war perfekt. Lediglich das verlorene Endspiel um den Baden-Württembergischen Pokal verhinderte eine perfekte Saison.

Beide Mannschaften halten seither Ihre Ligen und tragen ihre Heimspiele regelmäßig vor 100 bis 150 Zuschauern im Badepark Ellental aus.

Saison 2014 / 2015

Der Sieg des Baden-Württembergischen Pokals wurde in der Saison 2014 nachgeholt und im Jahr 2016 vor heimischer Rekordkulisse (ca. 600 Zuschauer) bestätigt.

Saison 2015 / 2016

In der Saison 2015/2016 wurde die 1. Mannschaft Vizemeister der Oberliga BW. Die 2. Mannschaft wurde verdient, wenn auch etwas überraschend, Meister in der Bezirksliga. Diese beiden Mannschaften bilden das Gerüst für den leistungssportlichen Ansatz des Wasserballs im Verein.

Wasserball als Breitensport

In der Saison 2014/2015 kam eine 3. Mannschaft hinzu. Sie tritt in der der A-Klasse Mittlerer Neckar an und besteht aus Spielern der U17 und U19, einigen erfahrenen Spielern sowie Spielerinnen, die mit einer Ausnahmegenehmigung in dieser Liga mitspielen. Die 3. Mannschaft verfolgt einen breitensportlichen Ansatz. Sie verkörpert einen wichtigen kulturellen Aspekt beim SVB – Kameradschaft über mehrere sportliche Generationen und Spiel-stärken hinweg.

So sehen wir den SVB sportlich bestens gerüstet für die kommenden Jahre. In der Saison 2016/ 2017 ist es unser Ziel in der Oberliga um die vorderen Plätze mitzuspielen und wenn möglich den Aufstieg in die 2. Liga Süd wahrzunehmen.

Einziger Wermutstropfen ist die Bädersituation in Bietigheim. Hier werden wir von den Stadtwerken Bietigheim-Bissingen bestens unterstützt – lediglich die Sehnsucht nach einem Hallenbad mit durchgehend tiefem Becken bleibt, vorerst, unerfüllt.
Wir behelfen uns hier mit alternativen Trainingsmethoden sowie Kooperationen mit anderen Vereinen – wie zum Beispiel mit dem SV Kornwestheim.

Wintertrainingszeiten:

Tag Uhrzeit Trainer
Montag 20:45 – 22:30 Uhr Hallenbad Bissingen Markus Köhler
Donnerstag 20:45 – 22:30 Uhr Hallenbad Bissingen Markus Köhler

Sommertrainingszeiten:

Tag Uhrzeit Trainer
Montag 20:00 – 21:30 Uhr Hallenbad Bissingen Markus Köhler
Donnerstag 20:00 – 21:30 Uhr Hallenbad Bissingen Markus Köhler